mypio-Investor Christian Ebner: Zwei Handys? Nein danke!

mypio-Investor Christian Ebner

Manchmal brauchen Ideen Unterstützer, die sie wachsen lassen. Christian Ebner ist so ein Unterstützer. Er investierte in mypio und seine Gründer, weil er vom Erfolg von mypio überzeugt ist und er das beste Beispiel dafür ist, weshalb es mypio am Markt so dringend braucht.

 

Zwei Handys mit sich zu führen - eine Option?

„Zwei Handys? Nein, das habe ich schon immer abgelehnt. Das ist mir einfach zu mühsam: zwei Handys herumtragen, zwei Handys verwalten, zwei Mal an den Strom anstecken. Nein das brauch ich nicht.“

mypio-Investor Christian Ebner

In erster Linie muss ein Produkt wie mypio verlässlich funktionieren und halten, was es verspricht:

„pio hat bei mir sofort funktioniert, es war einfach zu installieren und ich war über die gute Gesprächsqualität überrascht. Im Grunde unterscheidet sich mypio in keiner Weise davon, wie ich normal telefoniere“, so Ebner.

 

Wie verwenden Sie mypio?

Wer selbstständig und in vielen Geschäftsfeldern tätig ist, bei dem könnte man meinen, er wolle gerne Berufliches und Privates trennen. Aber bei Unternehmer und Business Angel Christian Ebner ist das anders:

„Auch wenn es für viele Menschen ein Bedürfnis ist Privates und Berufliches zu trennen, für mich ist das nicht relevant. Ich habe jedoch unterschiedliche Investments, die untereinander nichts miteinander zu tun haben. Diese verschiedenen Geschäftsfelder möchte ich gerne trennen.“

Gerade bei der Verlässlichkeit muss mypio punkten, denn Christian Ebner will darauf vertrauen, dass wichtige Telefonate immer durchgestellt werden. Oder auch nicht, wenn er entsprechend Kontakte blockiert oder die Nummer deaktiviert.

„Ich bin Business Angel bei zahlreichen Startups und möchte nicht jedem meine private Nummer geben. Das sind in Summe eine Menge Founder und denen kann ich dann meine mypio-Nummer geben. Wenn ich einen Anruf an diese Nummer erhalte, weiß ich, um welchen Geschäftsbereich es sich handelt und kann entscheiden, ob ich abhebe oder nicht.“

mypio-Investor Christian Ebner

Gab es eine Situation, in der Sie bereits gerne eine zweite Nummer gehabt hätten?

„Ja, denn ich habe Immobilien mit Mietern drin. Mieter tendieren dazu, wenn sie Fragen haben und die Hausverwaltung nicht sofort erreichen können, den Eigentümer anzurufen. Dafür hätte ich mir schon einige Male eine weitere Nummer gewünscht.“

 

Warum investieren Sie in mypio?

pio ist eines der Startups an die Ebner glaubt und deshalb investiert hat. Geballte Branchenerfahrung, gepaar mit Lebenserfahrung der Gründer, sind die Hauptgründe für sein Engagement, denn das Produkt mypio selbst, das sei ein no-brainer:

„pio braucht einfach jeder. Weil jeder hat unterschiedliche Lebensumstände, unterschiedliche Beziehungen zu Menschen auf verschiedenen Ebenen mit unterschiedlichen Interessen. Da gibt es so viele Use-Cases. Ich bin überzeugt, dass mypio erfolgreich ist. Erstens gibt es sowas noch nicht, zweitens können es die Jungs und drittens braucht es nahezu jeder.“

mypio-Investor Christian Ebner

Tags:
© 2018 MYPIO® A DIGITAL PRIVACY BRAND
Wähle dein Land
austrian lang flag german lang flag